1959 bis 1965:   Errichtung des höchsten Hochhauses der ehemaligen DDR durch Carl Zeiss
bis 1989:   Nutzung als Forschungshochhaus durch Carl Zeiss
1994:    Komplettsanierung durch Jenoptik, Anhebung jeglicher Standards auf aktuelle Bauanforderungen, Anbringung eines gläsernen Glasvorbaus
1996 bis 2011:   mehrfacher Kauf und Verkauf
2004 bis 2005:
  Sanierung aller technischen Anlagen im Inneren
seit 2011:
  Im Besitz einer Gesellschaft der Graf von Wedel Unternehmensgruppe. Revitalisierung des Bürogebäudes
seit 01.07.2012:   nahezu Vollvermietung

Bildquelle: Friedrich-Schiller-Universität Jena. Kunsthistorisches Seminar.